Komforthaus Model L Pro+ Heizkörperthermostat

Testbericht Komforthaus Model L Pro+ Heizkörperthermostat

18,95
2 new from €18,95
2 used from €16,45
Free shipping
Last update was in: 26. September 2017 7:19

Überblick zum Komforthaus Model L Pro+ Heizkörperthermostat

Dieser Test über den Komforthaus Model L Pro+ Heizkörperthermostat.

Mit dem Model L Pro + verspricht das er kinderleicht zu installieren sei, bis zu 30 % einsparen kann, eine „Fenster-Auf-Erkennung“ Erkennung hat, und dass er sofort Einsatzfähig ist. Ob all dies zutrifft werden Sie in dem folgendem Test lesen können.

Vorab haben wir uns gefragt wie stark er gegenüber dem HR30 von Honeywell sein wird und ob Funktionen wie die „Fenster-Auf-Erkennung“ tadellos funktionieren werden, da dies bei vielen Thermostaten nicht der Fall ist.

Komforthaus selbst ist wie Honewell ein erfahrener Anbieter und weiß worauf es ankommt.  In diesem Test erfahren Sie wie gut der elektrische Heizkörperthermostat zu installieren ist, wie gut er sich bedienen lässt und wie zufrieden wir nach zwei Wochen mit ihm sind.

Lieferumfang und erster Eindruck des Komforthaus Model L Pro+ Heizkörperthermostat

Schon beim ersten Betrachten wird deutlich, dass der Model L Pro + Heizkörperthermostat mit allen gängigen Adaptern für die verschiedenen Heizkörper geliefert wird. Wir werden ihn aber nur auf einem R30 installieren und testen.

Der Hersteller verspricht ebenfalls das sein Gerät sofort einsatzfähig sein wird. Dazu gehört zum einem bereits sinnvolle Heizprogramme vorinstalliert sind, zum anderen aber auch das Batterien enthalten sind. Daher fällt an dieser Stelle des Reviews positiv auf ,dass genügend Batterien enthalten sind.

Installation und Inbetriebnahme des Komforthaus Model L Pro+ Heizkörperthermostat

Wie in dem Video zu sehen ist, war die Installation tatsächlich sehr einfach. Den Ring des alten Thermostaten kurz gelöst und alles abgedreht und schon kann man beginnen den Model L Pro + Heizkörperthermostat aufzudrehen. Hierbei muss dann nur noch der Ring mit einer Schraube & Mutter befesteigt werden. Anders als beim Honeywell HR30 sitzt der Model L Pro + bombenfest. Einfach top!

Erstes Anschalten:

Um den Model L Pro + Heizkörperthermostaten anzuschalten muss zunächst an der Unterseite das Batteriefach aufgeschoben werden, damit man die beiden AA Batterien (mitgeliefert, sollen 3 Jahre halten) hineinlegen kann.

Sofort beginnt beginnt die Installation. Mithilfe des Stellrads und der Knöpfe sollen nun ganz einfach das Datum und die Uhrzeit eingetragen werden. Zum Bestätigen des jeweiligen Eintrags muss lediglich „OK“ gedrückt werden. Sehr einfach!

Direkt danach justiert sich der Thermostat kurz und folgt dann einer eingestellten Temperatur.

 

Der HR30 Heizkörperthermostat im Überblick

Praxistest des Komforthaus Model L Pro+ Heizkörperthermostat

Ein elektrischer Heizkörperthermostat ohne Temperaturmaßeinheit im Raum, hat genau wie alle anderen Thermostate meist eine Schwäche. Die Messung ist ungenau und zeigt nur wie hoch die Temperatur am Thermostaten ist. Der Raum kann dabei überheizt bzw. unterheizt sein ohne das der Thermostat darauf intelligent reagieren kann.

Deshalb haben wir mit dem „Fenster-Auf-Modus“ begonnen. Genau wie beim Honeywell HR30 reagiert er sehr zögerlich. Sobald wir eine Wand oder Vorhand ca. 30 cm vor ihm hatten hat er nicht mehr reagiert und es kam zum Hitzestau. Die „Fenster-Auf-Funktion“ kann aus unserer Erfahrung kein Kaufargument sein. Zum Glück liefert der  Model L Pro + Heizkörperthermostat aber genügend andere Vorteil die ihn sehr nützlich machen.

Vorteile wie die einfache Programmierung des Heizkörpers, der geringe Preis und die hervorragenden Programme sind schon gut. Was uns hier aber noch deutlich besser als beim Honeywell HR 30 gefällt ist die viel geringere Lautstarke des Thermostaten.

In unserem 2 Wochen Test ist uns insbesondere die geringere Lautstärke aufgefallen, die uns viel besser gefallen hat als beim HR30. Auch diese Messung haben wir im Video festgehalten.

Negativ dagegen fanden wir die fehlende Hintergrundbeleuchtung. Der HR30 hingegen hat eine solche.

Fazit:

Bei den elektrischen Heizkörperthermostaten bieten das  Model L Pro + und der Honeywell HR30 die Pfeilspitze. Sie müssen sich entscheiden ob sie einen ruhigeren Thermostaten haben wollen .Dieser ist etwas günstiger  und besser für das Schlafzimmer geeignet. Die andere Entscheidung wäre der Honeywell HR30. Dieser ist etwas teurer, hat mehr Funktionen und Programmierungsmöglichkeiten, ist leichter zu Installieren, dafür aber Laut und nicht für das Schlafzimmer geeignet.

So oder so sind beides hervorragende elektronische Heizkörperthermostate. Sollte Ihnen die „Fenstere-Auf-Funktion“ wichtig sein, müssen Sie aber auf beide Thermostate verzichtungen und sich stattdessen einen Funk-Heizkörperthermostat besorgen, da diese eine externe Temperatur-Messtation haben.

Installation des Komforthaus Model L Pro+ Heizkörperthermostaten

Das erste Anschalten des HR30 Heizkörperthermostaten erfolgte nachdem die Batterien eingelegt worden sind. Daraufhin war mithilfe des Drehrads und der „OK-Taste“ die Uhrzeit und das Datum einzustellen.

Dabei war das Display gut beleuchtet, was sehr geholfen hat, da der Heizkörper schlecht beleuchtet war.

Kurz darauf brauchte der Thermostat einige Sekunden um das Ventil einzustellen. Schon jetzt waren die verschiedenen Modi auswählbar und in der Anleitung gut verständlich beschrieben.

Am wichtigsten in diesem Test ist der Schwierigkeitsgrad der Programmierung des HR30. Da Funk-Heizkörperthermostate noch ein großes Stück komfortabler zu bedienen sind, kann unserer Auffassung nach maximal eine 3 in Schulnoten gegeben werden. Nach kurzem Einlesen in die Anleitung haben wir den ersten Versuch gewagt das Gerät zu programmieren. Erst beim dritten Anlauf ist uns dies so gelungen wie wir wollten. Dazu benötigt man ca. 10 Minuten. Größte Schwierigkeit hierbei war die verschiedenen Heizzeitpunkte zu setzen. Dennoch ist der HR30 auch in der Bedienbarkeit besser als z.B. der Heizkörperthermostat Model L pro+ von Komforthaus.

Zwischfazit Installation:

 

PRO:
  • gute Anleitung
  • einfach zu montieren (keine Erfahrung nötig)
  • sitzt fest am Heizkörper
  • gute Verarbeitung

CONTRA:
  • keine Batterien mitgeliefert

Zwischenfazit Handhabung

 

PRO:
  • gut ausgeleuchtetes Display
  • einfaches Einstellen
  • Modi lassen sich einfach verstehen
  • Modi sind leicht auszuwählen
  • maximale Bedienbarkeit (nur Funk-Heizkörperthermostate sind leichter zu bedienen)

CONTRA:
  • der eigene Heizplan ist nur mithilfe der Anleitung umsetzbar

Nach zwei Wochen intensiver Testung steht fest das der Honeywell HR30 ein sehr gelungener Heizkörperthermostat ist. Er ist in allen Wohnräumen gut nutzbar, so fern die Lautstärke des kleinen Elektromotors nicht stört.

Im Schlafzimmer war er auch nach zwei Wochen nicht nutzbar. Morgens hat gelegentlich bis zu 8 Sekunden lange regulieren des Ventils oft geweckt. Mit über 50 dB. ist er für das Schlazimmer alles andere als geeignet. Im Vergleich mit dem Model L pro+ schneidet er in der Lautstärke deutlich schlechter ab. Das Model L pro+ kam knapp über 30 dB. und ist damit gut im Schlafzimmer nutzbar.

Gesamtfazit nach 2 Wochen

 

PRO:
  • setzt die Heizpläne sehr gut um
  • sehr leise mit 30 db
  • erkennt geöffnete Fenster
  • kein eigenes Eingreifen zum Heizen mehr nötig

CONTRA:
  • keine

Passende Heizkörperventile M30, R, RAV, RAVL
Schaltzeiten 6 Schaltzeiten für jeden Wochentag
Schließt beim Lüften automatisch das Heizventil ja
Stromversorgung 2 x AA Batterien
Energiesparklasse A
Display beleuchtet und gut lesbar
Funk-Heizkörpthermostag
Erreichte Ersparnis am Tag
18 %
Manuelle Bedienung möglich ja

Stromversorgung

Leerer Reiter. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Reiter. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen